Veranstaltungsübersicht Neu im Verkauf

Pre-Sales
Vorverkaufsstart
Verlegungen

Anmelden


 

News

17.09.2019

Rock im Park 2020

25 Jahre Rock im Park - 35 Jahre Rock am Ring

60 Jahre Festivalgeschichte wollen gefeiert werden Jubiläum vom 5.-7. Juni 2020
Frühbucher-Kontingente nahezu ausverkauft

Erste Bandwelle mit:
System Of A Down, Green Day, Volbeat, Billy Talent, Broilers, Korn, Disturbed, Deftones, The Offspring, Trailerpark, Bilderbuch, Weezer, Wanda, Alan Walker, Trettmann, Yungblud, Heaven Shall Burn, Powerwolf, Bosse, Of Mice & Men, Motionless In White und August Burns Red

60 Jahre Festivalgeschichte wollen gebührend gefeiert werden. 25 Jahre Rock im Park sowie 35 Jahre Rock am Ring verlangen Jubiläumspartys, die es krachen lassen! Das lässt sich am besten mit einem Line-up verwirklichen, das den Höhepunkten der Zwillingsfestivals gerecht wird.

Mit System Of A DownGreen Day und Volbeat wurden drei der erfolgreichsten, modernen Rockbands exklusiv für Rock im Park und Rock am Ring vom 5.-7. Juni verpflichtet.

System Of A Down gelten als wichtigste Alternative-Metal-Formation aller Zeiten. Die raren Auftritte der US-Rockband mit armenischen Wurzeln sind Garanten für spektakuläre Konzerte.
Green Day, die erfolgreichste Punkrock-Formation der Gegenwart, kehren nach sechs Jahren mit neuem Studioalbum zurück zum Nürburgring und nach Nürnberg. Die dänischen Metal-Heroen
Volbeat sind der dritte Top-Headliner der Jubiläumspartys.

Das Jubiläumsprogramm bietet schon jetzt zahlreiche Schwergewichte der härteren Gangart, zu denen Billy TalentBroilersKornDisturbedDeftonesThe OffspringHeaven Shall Burn, PowerwolfOf Mice & MenMotionless In White und August Burns Red gehören.

Mit TrailerparkWeezerBilderbuchWandaAlan WalkerTrettmann, Yungblud und Bosse konnten zudem Top-Acts aus den Genres Urban, Indie und Elektronischer Musik an den Start gebracht werden.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock im Park und Rock am Ring, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-im-park.com und www.rock-am-ring.com.

Weitere Nachrichten



Zum News-Archiv >>